Wirtschaftswissenschaften

Finanzwirtschaft

4.7 3

Benutzername

Börse

Kurzbeschreibung

arrow&v
arrow&v
arrow&v

In diesem Artikel wird die Funktion einer Börse erklärt.

Beschreibung

Eine Börse stellt einen Handelsplatz für Investoren bereit, auf denen verschiedenste Wertpapiere gehandelt werden können. Dabei legt die Börse durch die Festlegung der Börsenkurse faire Preise für die Wertpapiere fest. Gängige Wertpapiere sind Unternehmensanteile in Form von Aktien. Ein Unternehmen kann seine Anteile auch außerbörslich handeln. Dies wird als OTC (Over the Counter) bezeichnet und stellt einen individuellen Handel dar. Die Börse hingegen ist stark reguliert und standardisiert und erreich zu dem eine größere Masse an Investoren. Über das dadurch generierte hohe Handelsvolumen können Transaktionskosten sehr niedrig gehalten werden.

 

Finanzierung von Unternehmen

Unternehmen können durch den Verkauf von Anteilen an der Börse ihr Eigenkapital erhöhen. Bevor ein Unternehmen jedoch an die Börse gehen kann, muss es einen sogenannten Börsengang durchlaufen, der vereinfacht die folgen drei Schritte beinhaltet:

  1. Bewertung des Unternehmens über eine Investmentbank (z.B. Deutsche Bank AG) für eine Festlegung eines Einführungskurses.

  2. „Road Show“: Verhandlung mit großen Investoren (z.B. Banken) und anschließender Verkauf und Zuteilung aller Aktienpakete an diese Investoren.

  3. Offener Börsenhandel

Nach diesen drei Schritten können alle in Umlauf gebrachten Aktien des Unternehmens freigängig über die Börse gehandelt werden. Dabei werden diese unabhängig vom Eigenkapital des Unternehmens gehandelt. Möchte das Unternehmen sein Eigenkapital erneut erhöhen, kann es eine Kapitalerhöhung durchlaufen, indem es den Investoren neue Aktien verkauft. Der Verlauf der Kapitalerhöhung ist ähnlich eines Börsenganges. Bestehende Aktionäre haben dann meist ein Vorrecht auf Kauf der Aktien und erhalten diese auch meistens etwas günstiger.

Eine weitere Möglichkeit zur Finanzierung eines Unternehmens ist das Herausgeben von Unternehmensanleihen. Das Unternehmen verkauft in diesem Fall keine Anteile, sondern nimmt Kredite über Privatpersonen auf, die ebenfalls über eine Börse gehandelt werden.

 

Beispiele für Börsen

  • NYSE (New York Stock Exchange) also größte Börse der Welt mit etwa 1.500 Mrd/Monat

  • Deutsche Börse AG als größte Börse Deutschlands mit etwa 142 Mrd/Monat. Die Deutsche Börse AG ist selbst eine Aktiengesellschaft und im DAX geführt

  • Euronext als größte Börse Europas mit etwa 148 Mrd/Monat. Die Euronext ist vertreten in Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon

 

Indizes wie der DowJones oder der DAX werden oft von Börsen herausgegeben.

 

Börsenkurse

Die Börsenkurse der jeweiligen Unternehmen bestimmen sich aus Angebot und Nachfrage. Dabei bestimmt die Börse den Preis, bei dem die meisten Transaktionen zustande kommen. Die Börse ermittelt hier ein „optimales Verhältnis“

 

Der Inhalt dieses Artikels wurde zum größten Teil aus dem Video dieses Artikels entnommen (Finanzfluss).

Bilder

Hauptfunktion Börse

Video